Neueste Technik im Unterricht - Modernes Leihmikroskop für alle Schulen in der Region

Um den Forscherdrang der Kinder und Jugendlichen zu wecken und zu fördern, sorgt das MINTmacher-Netzwerk von IRMA gemeinsam mit der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) und der Sparkasse Ingolstadt für eine technische Ausstattung der besonderen Art: seit dem Frühsommer 2016 steht den Schulen in der Region ein hochmodernes Leihmikroskop zur Verfügung. Damit möchten die Kooperationspartner die Bildung in den naturwissenschaftlichen und forschenden Fächern unterstützen. Das Mikroskop kann ab sofort von Lehrkräften für den Unterricht gebucht werden.

Auf dem neuesten Stand der Technik

Mit dem hochmodernen Mikroskop können unterschiedliche Präparate nicht nur auf das 100- bis 400-fache vergrößert werden, dank des Phasenkontrast-Beleuchtungsverfahrens werden sogar ungefärbte, lebende Zellen gut dargestellt. Da es sich um ein inverses Mikroskop handelt, Beleuchtung und Optik also im Vergleich zu einem herkömmlichen Mikroskop vertauscht sind, kann man nicht nur die üblichen Präparate auf Objektträgern sondern auch Petrischalen (z.B. mit Plankton) untersuchen. Besonders praktisch für den Unterricht ist, dass das Mikroskop über einen Beamer- und einen PC-Anschluss verfügt, sodass die ganze Klasse alles am Bildschirm mitverfolgen kann und die Untersuchungsobjekte fotografiert, gefilmt und direkt vermessen werden können.

Vorbereitende Schulungen für Lehrkräfte

Das Mikroskop kann von den Lehrkräften aller Schularten und Jahrgangsstufen für den Unterricht gebucht werden. Die einzige Voraussetzung ist, dass sich die Lehrkräfte vorab im Rahmen einer Schulung zur Handhabung des Mikroskops von Dr. Michael Miedaner bzw. Nadine Fischer, Lehrbeauftragte der Didaktik der Biologie an der KU-Eichstätt-Ingolstadt, zum richtigen Umgang mit der hochsensiblen Technik anleiten lassen. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass alle Funktionen des Geräts optimal genutzt werden.

Faszination Mikrokosmos - Schulung Handhabung Mikroskop

Einführung in die Arbeit mit einem inversiven Mikroskop.
Technische Eigenschaften, Bedienbarkeit, Beleuchtung und Kamera werden vorgestellt.
Die praktische Arbeit mit dem Leihmikroskops wird nicht nur vorgestellt, auch ein selbstständiges Mikroskopieren steht auf dem Programm.

Die nächsten Handhabungsschulungen finden voraussichtlich erst im Sommersemester 2018 wieder statt. Die Termine werden rechtzeitig hier bekannt gegeben.
Teilnehmerzahl: 10 Personen
Ort:  Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Biologiesaal U08, Kollegiengebäude B, Ostenstraße 26, 85072 Eichstätt
Leitung: Frau Nadine Fischer
Anmeldung:  über FIBS (Link siehe oben)

Ausleihe Mikroskop

Der Verleih wird für ein Semester ausgesetzt und im Sommersemester 2018 wieder aufgenommen. Die Kontaktdaten des Ansprechpartners werden hier bekannt gegeben.