(EIN)ZWEIMALIG - DER UPCYCLING - WETTBEWERB

Blumentöpfe aus Milchtüten, Schmuck aus Kaffeekapseln oder Kleiderhaken aus Besteck  Upcycling ist Recycling mit Mehrwert – schließlich lassen sich viele vermeintlich unbrauchbare Dinge mit ein bisschen Einfallsreichtum in etwas Nützliches oder Schönes verwandeln!

Im Rahmen des Wettbewerbs (EIN) ZWEIMALIG haben die MINTmacher in den vergangenen Wochen die innovativsten Upcycling-Ideen der Region IngolStadtLandPlus gesucht. SchülerInnen aller Schularten und Jahrgangsstufen, Auszubildende, Studierende und Erwachsene oder auch Gruppen – mehr als 550 Teilnehmer haben aus ausrangierten Alltagsgegenständen Neues gestaltet und ihre Kreativität und ihr handwerkliches Geschick unter Beweis gestellt. Am 15. Juli 2016 wird die Jury bekannt geben, welche Gewinner sich über Preisgelder im Gesamtwert von mehr als 2.000  Euro freuen dürfen.

Die 100 Exemplare, die die Jury für die Endrunde ausgewählt hat, können am Samstag, 16. Juli, sowie von Montag, 18. Juli 2016, bis Donnerstag, 21. Juli 2016, jeweils von 10 bis 18 Uhr in der alten Aula der Technischen Hochschule Ingolstadt (Esplanade 10, 85049 Ingolstadt) besichtigt werden.

Zusätzlich gibt es am Samstag, 16. Juli 2016, die Möglichkeit, von echten Upcycling-Experten zu lernen. Mehr über die zwei spannenden Workshops erfahrt Ihr hier.

 

Ein echtes MINT-Projekt

Da beim Upcycling neben Kreativität auch jede Menge handwerkliches Geschick und technisch-naturwissenschaftliches Wissen besonders gefragt sind und gefördert werden, haben die MINTmacher diesen Wettbewerb ins Leben gerufen, um die Menschen in der Region auf diese Weise für MINT zu begeistern. Schließlich muss man sich dabei mit verschiedenen Materialien und deren Eigenschaften auseinandersetzen, verschiedene Werkzeuge und Techniken anwenden, sich für das eigene Schaffen begeistern und nicht zuletzt muss man sich mit stofflichen Ressourcen aus unserem Alltag und dem nachhaltigen Umgang mit diesen beschäftigen.

  • Eure Upcycling-Ideen

    Insgesamt mehr als 550 Teilnehmer haben die Jury mit ihren Upcycling-Innovationen überrascht. In der Bildergalerie findet Ihr eine wechselnde Auswahl an eingereichten Beispielen.

  • Ausstellung und Workshops

    Eine Ausstellung der 100 besten Upcycling-Ideen und zwei Workshops mit echten Upcycling-Experten stehen allen Interessierten kostenlos zur Verfügung.

  • Ablauf des Wettbewerbs

    Wer? Wie? Was? Wann? Wo? Die Antworten auf diese Fragen sowie alle weiteren Details zum Ablauf des Wettbewerbs findest du hier.

  • Was ist eigentlich Upcycling?

    Wie das Motto des Wettbewerbs „(EIN)ZWEIMALIG“ besagt, dreht sich beim Upcycling alles darum, Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umzuwandeln. Wichtig ist, dass es bei dieser Form des Recyclings zu einer Aufwertung kommt.

  • Die Jury

    Upcycling ist facettenreich und bedarf vieler unterschiedlicher Fähigkeiten: Kreativität, handwerkliches Geschick, räumliches Denken und vieles mehr. Entsprechend sind auch die Mitglieder in unserer Jury, die eure Ideen bewerten werden, bunt gemischt und Experten auf den Gebieten Wissenschaft, Pädagogik, Kunst, Wirtschaft und Umwelt.